Rallyesprint 2019 - SFG Trostberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rallyesprint 2019

Rallyesprint
Marco Luger
Gesamtsieger 13. SFG-ADAC Rallyesprint 2019

Christian Kornherr
Gesamtsieger 14. SFG-ADAC Rallyesprint 2019
Luger und Kornherr die Gesamtsieger der SFG-Rallyesprint`s
Die Sportfahrergemeinschaft Trostberg-Kienberg e.V. im ADAC führte heuer erstmals den ADAC-SFG-Rallyesprint Nr.13 und 14. als Doppelveranstaltung durch . Die Papierabnahme und die Technische Abnahme der Rallye-Fahrzeuge wurde wieder in den Räumen der Fa. Kfz-Wimmer in Peterskirchen durchgeführt. Die Wertungsprüfung fand als Rundkurs in Engelsberg-Eiting statt. Nach der Besichtigung durch die Teilnehmer am Vormittag fand anschließend noch eine Fahrerbesprechung durch SFG-Rallyeleiter Günter Hain statt. Pünktlich um 13.00 Uhr  starteten die beiden WP-Leiter Franz Ober und Mike Hetz das erste Fahrzeug in den Wettbewerb. Der selektive Rundkurs wurde beim Sprint Nr.13 entgegen dem Uhrzeigersinn in zwei Durchgängen gefahren, besonders eine Bergabpassage  in ein Waldstück hatte es in sich. Entschärft hatte sich die Situation jedoch durch die Tatsache, daß der starke Wind die Fahrbahn gänzlich abtrocknete. Lediglich 2 technische Ausfälle gab es hier im 40 Mann starken Teilnehmerfeld. Als Gesamtsieger ging hier Marco Luger aus Obing hervor, er trieb seinen Gassner-Mitsubishi Evo 9 in einer Gesamtzeit von 10:59,10 Minuten um den Rundkurs.Auf den sehr beachtlichen Gesamtplätzen 9 und 13 landeten die SFG-Piloten Josef Haagn auf BMW 325i und Martin Hartmann auf BMW 130i,auch Dirk Hartmann auf Seat Ibiza schlug sich mit Gesamtrang 25 sehr wacker. Etwas anders war dann die Situation für die Rallye-Piloten im Sprint Nr.14, er wurde im Uhrzeigersinn am Ortsrand von Eiting gestartet. Der erste Durchgang fand noch bei trockenen Fahrbahnverhältnissen statt, doch pünktlich zu Beginn des zweiten Durchgangs setzte Regen ein,das machte die Fahrbahn anfangs sehr rutschig. Doch echte Rallyefahrer fürchten solche Verhältnisse nicht,ganz im Gegenteil. Der Salzburger Christian Kornherr wurde seiner Favoritenrolle  gerecht und scheuchte seinen Mitsubishi Evo 6 in einer Gesamtzeit von 11:12,10 Minuten um den Rundkurs. Die SFG-Piloten Josef Haagn, Dirk Hartmann und Martin Hartmann landeten im 36-Mann starken Teilnehmerfeld  auf den Plätzen 12,22 und 31. Die Siegerehrung fand dann wieder in den Räumen der Fa. Kfz-Wimmer statt. Die komplette Ergebnisliste finden Sie unter www.sfg-trostberg.de

Mit sportlichen Grüßen
Franz Ober  (SFG-Sportleiter)

13. und 14. SFG - ADAC - Rallyesprint 2019

Es geht wieder los, die Vorbereitungen zur Doppelveranstaltung Rallyesprint SFG Trostberg laufen. Ja Ihr habt richtig gelesen die Sportfahrergemeinschaft Trostberg-Kienberg e.V. im ADAC bietet euch heuer 2 selektive Sprints an einem Tag. Der 13. und 14. Rallyesprint wird gleich zum Saisonauftakt noch interessanter da beide Veranstaltungen den Piloten eine gehörige Portion Können abverlangen wird.
Hier schon mal ein bischen Information für Euch.

Nennliste Stand 05.03.2019

Achtung: die Aufteilung der verschiedenen Fahrzeugarten und Hubraumklassen gut beachten (deswegen braucht Ihr auch die Ausschreibung vom ADAC dazu)

Das Organisationsteam freut sich auf Euch und auf eine schöne und mit spannung geladene Veranstaltung.
Wie immer ist durch unsere Damen auch für die Verpflegung bestens gesorgt. Verdurstet und verhungert ist bei uns bis jetzt noch keiner
13. und 14. SFG-ADAC Rallyesprint 2019 ist vorbei

Die Sportfahrergemeinschaft Trostberg-Kienberg e.V. im ADAC bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmer für die gigantische Show auf beiden Wertungsprüfungen. Viele Zuschauer waren begeistert von den tollen Autos, verwegenen Drifts und Fahrzeugbeherrschung der Piloten. Aber auch die Streckenmannschaft, bestehend aus der SFG Trostberg, MSC Priental, MSC am Tegernsee und sonstige feiwilligen Helfer haben bei doch nicht so schönem Wetter einen superguten Job gemacht. Die Gemeinde Engelsberg für die unkomlizierte Genehmigung, die Engelsberger Feuerwehr, die Einsatzgruppe Engelsberg des Bayerisches Rotes Kreuz, unser Rennarzt Dr. Schunck auch sie können stolz sein auf Ihre Leistung. Nur so gehts, nur gemeinsam sind wir stark und können solche tollen Veranstaltungen stemmen.


 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü